[REVIEW] Astor Mattitude HD Make Up

5. Mai 2011



































Ich benutze das Astor Mattitude HD Make Up nun gute zwei Wochen und dachte mir, dass es nun an der Zeit ist, euch das Produkt und meine Erfahrung sowie Meinung genauer vorzustellen.
Gekauft habe ich das Make Up in der Nuance 002 Porcelain, weil mir die hellste Nuance zu hell war (was bei mir wirklich selten der Fall ist). Bezahlt habe ich knappe 6 € bei Rossmann während der 25%-Aktion für Astor. 


Fakten & Herstellerversprechen:
· Ihnalt: 30ml
· Haltbarkeit: 24 Monate
· Preis (regulär): ~ 9-10 €
· Bezugsquelle: Rossmann, Karstadt
· erhältliche Nuancen: 001 Ivory, 002 Porcelain, 003 Nude Beige, 004 Sand, 005 Beige, 006 Beige Honey
· 16h Halt und Mattierung 
· makelloses Aussehen, auch von Nahem
· 70% sichtbar weniger Poren
· kein Maskeneffekt
· ölfrei
· SPF 22

Die Anwendung:
Unter dem Make Up trage ich stets meine Balea Feuchtigkeitspflege auf, um die Betonung von trockenen Hautpartien zu vermeiden. Dann trage etwa einen Pumpstoß (der Pumpspender ist klasse zum Dosieren!) gleichmäßig mit den Händen auf mein Gesicht auf; auf besonders gerötete Stellen trage ich eine weitere Schicht auf. Abschließend fixiere ich das Make Up mit dem Manhattan Clearface compact powder.


Meine Erfahrungen:
Das Make Up hat eine sehr angenehme Konsistenz: Es ist nicht zu fest und nicht zu flüssig ("läuft" beispielsweise nicht vom Handrücken herunter, wenn man diesen schräg hält), so dass es sich schön verteilen und einarbeiten lässt. 
Direkt nach dem Auftrag sieht das Make Up recht pinkstichig auf meiner Haut aus, nach 1-2 Minuten passt es sich jedoch sehr gut meinem Hautton an und lässt diesen sehr viel ebenmäßiger erscheinen.
Ich habe das Gefühl, dass meine im Bereich der Nase doch recht großen Poren sichtbar feiner aussehen.
Auch das Versprechen, dass kein Maskeneffekt entsteht, kann ich unterschreiben. 
Die Deckkraft ist meines Empfindens nach leicht bis mittelstark. Ohne abschließend ein Puder aufzutragen ist sie mir eindeutig zu gering, da ich viele Pickelmale und Rötungen habe, die allein das Make Up nicht verschwinden lassen kann.
Positiv angetan bin ich auch von dem Duft des Make Ups. Es riecht blumig, fast wie eine Tagescreme. Auch das Tragegefühl gleicht dem einer Tagescreme: Schon kurz nach dem Auftrag habe ich das Gefühl, das Make Up zieht wie eine Tagescreme in meine Haut ein und ich spüre nicht mehr, dass ich etwas auf dem Gesicht habe. Das war beim Manhattan Powder Mat Make Up nicht der Fall.
Mit dem Mattierungs-Effekt bin ich zufrieden, aber da ich sowieso immer ein Puder trage, kann ich das wahrscheinlich auch nicht richtig bewerten. Ich glänze zumindest nicht schneller als sonst auch ;)
Die Haltbarkeit finde ich spitze. Sogar Fahrradtouren und Inliner-Touren hält das Make Up ohne große Verluste aus und am Abend ist noch ordentlich Produkt zum Abschminken vorhanden.

Das Ergebnis:
Zum besseren Vergleich ein Ausgangsfoto, auf dem ich komplett "nackt" im Gesicht bin, lediglich meine Feuchtigkeitspflege habe ich aufgetragen. 
Jetzt versteht ihr vielleicht, warum Foundation zu meinen 5 Beauty Basics gehört... Besonders im Bereich des Kinns habe ich viele Pickelmale und ab und zu auch einen Pickel. Aaaaaber ich habe mich überwunden, und zeige euch nun ein Vorher-Bild:

Auf dem zweiten Bild seht ihr das Ergebnis nach dem Verteilen eines Pumpstoßes des Astor Mattitude HD Make Up.
Ich finde, es ist im Gegensatz zum Vorher-Bild bereits ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das gesamte Hautbild wirkt ebenmäßiger und mattiert. Die meisten Rötungen und Pickelmale sind abgedeckt - jedoch nicht alle, außerdem passt der Farbton noch nicht 100%ig zu meinem Hautton:

Und auf dem dritten Bild seht ihr das Endergebnis mit einer fixierenden Schicht Puder (Manhattan Clearface compact powder) und Concealer unter den Augen (L'oréal Touche Magique).
Und ich muss sagen: So gefällt mir das Ergebnis wirklich sehr gut. Das Make Up passt sich dem Hautton an und wirkt nicht maskenhaft. Meine Leberflecken sieht man zum Beispiel alle noch und dadurch, dass nicht alles 100%ig abgedeckt wirkt, bleibt das ganze sehr natürlich:



Fazit
Für mich ist diese Foundation fast optimal: Sie ist ölfrei, was meiner Mischhaut sehr entgegen kommt. Mehr Pickelchen als sonst habe ich durch die Foundation nicht festsellen können. Das einzige was mich stört, ist die Deckkraft. Meiner Meinung nach könnte sie einen Tick stärker sein, dann würde ich an geröteten Stellen nicht so viel Produkt benötigen.
Alles in allem aber ein tolles Produkt, was ich mir sicherlich auch mal wieder nachkaufen werde.
Kaufempfehlung für alle, die auf "nicht zugekleistert, sondern natürlich" stehen und das Hindurchschimmern der ein oder anderen Hautunreinheit verkraften können ;)


Positiv:
· ölfrei
˙ kein Maskeneffekt
· Haltbarkeit
· "integrierter" Lichtschutzfaktor
· Konsistenz
· wirkt porenverfeinernd

Neutral:

· Auftrag
· Konsistenz
· Mattierung


Negativ:
· Deckkraft (bei starken Rötungen)
· Ergiebigkeit

Kommentare:

  1. Danke Dir für's adden. ;-)

    Liebe Grüße ... Emily

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Review. Ich habe mir das Make-Up auch vor ein paar Wochen gekauft aber ich fand das ganz furchtbar als iche s zweimal versucht habe zu benutzen. Ich hatte so einen staken Maskeneffekt, dass ich sogar mein Gesicht davon abwaschen musste und was neues auftragen weil es katasrophal aussah. Aber wenn du so gute Ergebnisse erzielst versuche ich nochmal dem eine Chance zu geben...

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne review... da muss ich dich gleich verfolgen :)

    LG

    http://self-awareness-raising.blogspot.com/

    AntwortenLöschen