Rhonduin wirft Pfunde über Bord!

11. Mai 2011

Die Kommentare zur Frage, ob ich hier übers Abnehmen berichten soll waren recht eindeutig für eine Dokumentation meines Vorhabens. Danke nochmal für eure Einschätzungen :)
Einige wollte wissen, wie ich es geschafft habe, 15kg abzunehmen. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten ;) 


Vorweg müsst ihr wissen, dass ich 1,65 cm groß bin und mein Ausgangsgewicht 80 kg waren.
Das Wichtigste: Ich habe mich nicht an irgendeine "Diät" gehalten, sondern eigenständig meine Ernährung und mein Essverhalten umgestellt. Das sah folgendermaßen aus:

  • Möglichst wenig Kohlenhydrate (ca. 20g) am Tag, das heißt: Verzicht auf Getreide, Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis und alles, was Zucker enthält (auch Obst).
  • Viel Eiweiß (vor allem abends), das heißt: fettarme Milchprodukte (Käse, Joghurt, Magerquark etc.), fettarmes Fleisch, Fisch und ab und an mal ein Ei. 
  • Mindestens 2 Liter Wasser/Tee am Tag trinken.
  • Regelmäßige Bewegung (2-3x die Woche)
  • Ab 18 Uhr nichts mehr essen.

Das sieht auf den ersten Blick gar nicht so einfach aus, aber durch die Seite FDDB habe ich sehr viel über Nahrungsmittel und deren Nährwerte gelernt. Irgendwann ging das dann in Fleisch und Blut über und ich konnte meist selbst einschätzen, wieviele Kohlenhydrate ich am Tag schon gegessen hatte. Was mir sehr schwer viel war der Verzicht auf Süßes. Um dem Heißhunger entgegen zu wirken, habe ich mir ab und an mal ein Stückchen Schokolade oder eine Hand voll Gummibären gegönnt.
Meine Lieblingssportarten waren (und sind auch immer noch) Schwimmen und Radfahren. Wann immer es das Wetter zuließ, bin ich mit dem Rad zur Schule gefahren (10km) und jeden Sonntag bin ich 60-70 Bahnen geschwommen.

So habe ich von Februar bis Dezember 2010 ca. 15 kg verloren und war bei einem Gewicht von 65 kg angelangt.
Doch das Abitur hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Ich hatte einfach nicht mehr die Zeit, so sehr auf meine Ernährung zu achten und bin wieder in alte Muster zurückgefallen...
Obwohl es mir so gut damit ging und ich mich sehr wohlgefühlt habe in meinem Körper.

Gestern habe ich die letzte Prüfung hinter mich gebracht und bin bereit für einen neuen Lebensabschnitt mit einem neuen Körpergefühl. Deshalb möchte ich mit der oben vorgestellten Methode endlich mein Wunschgewicht von (erstmal) 60 kg erreichen.

Immer wenn es etwas zu berichten gibt und jeden Mittwoch poste ich meine Erfolge oder auch Misserfolge. Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung! :)

Kommentare:

  1. Erstmal Respekt das du es so durchgezogen hast.
    Aber diesen hänger kenne ich.
    Habe selber im letzten Jahr 15kg abgenommen aber dann haben im Septemper meine Prüfungen angefangen und der Sport wurde fast aussen vor gelassen. Trotzdem habe ich mein Gewicht in der Zeit gehalten auch wenn ich in stressigen Zeiten gesündigt habe.
    Aber mal ein kleiner Tipp, den mir meine Ärztin gegeben hat, gönne dir ruhig 1-2 Tage in der Woche in dem du etwas sündigen darst.
    Bei mir ist der der Mittwoch wenn ich gemüdlich Greys Anatomy schauen gibt es nee Kleinigkeit und der Samstag da man dort ja öfters mal weg geht.

    AntwortenLöschen
  2. Ja irgendwann hat man einfach den Punkt wo man einfach was braucht und es sich auch gönnen kann, man lernt eben genüßlich zu naschen:)

    AntwortenLöschen
  3. ich möchte auch abnehmen :(
    seit meinem bürojob hab ich voll zugenommen, weil man sich halt so wenig bewegen muss.

    ich glaube auf kohlenhydrate könnte ich nicht verzichten. ich muss noch eine gute lösung für mich finden.

    dir wünsche ich auf jeden fall ganz viel erfolg!

    wegen den wimpern, da hatte ich die eyes to kill von armani drauf.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe vor zwei Jahren 28kg abgenommen, ebenfalls durch Ernährungsumstellung und mäßig Sport und es hat recht flott geklappt.
    Drücke Dir die Daumen für Dein Vorhaben!
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. ich find deinen blog total schön :)

    und ich find kool, dass du deine erlebnisse im abnehmen (kann man das so sagen? ;D) mit uns teilst. das ist aber auch ne leistung von dir, dass du so viel disziplin hast. respekt :)

    liebe grüße :*

    AntwortenLöschen