[Buchrezension] Kimberly Derting - Bodyfinder

17. Januar 2012

  







●   Autor: Kimberly Derting
●   Titel: Bodyfinder - Das Echo der Toten
●   gebunden, 343 Seiten
●   Verlag: Coppenrath (www.coppenrath.de)
●   ISBN: 978-3-8157-9873-7
  Erschienen: 09/2010
●   Preis: 16,95 €
●   Bestellmöglichkeit hier



Seit Violet ein kleines Mädchen ist, nimmt sie die Aura der Toten wahr. Wie magisch wird sie von ihnen angezogen, spürt ihre pulsierenden Echos unter der Haut vibrieren. Für sie ist diese Gabe jedoch alles andere als ein Geschenk - und nur widerwillig findet sie sich damit ab, dass sie die Einzige ist, die den Serienmörder aufhalten kann, der die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt. Mithilfe ihres besten Freundes Jay macht sie sich auf die Suche. Aber dann passiert etwas, womit Violet nie gerechnet hätte: Sie verliebt sich in Jay. Und merkt dabei gar nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen ist. Bis sie selbst zu seiner Beute wird.

Dank Blogg dein Buch durfte ich dieses Werk kostenlos lesen und möchte euch das Buch nun in dieser Rezension etwas näher bringen.
Ich habe es mir ausgesucht, da sich der Klappentext nach einem spannenden Thriller anhört. Dass es sich um ein Jugend-Buch handelt (Altersempfehlung: ab 10), wusste ich zu diesem Zeitpunkt gar nicht...
In Bodyfinder geht es um die Schülerin Violet, die eine besondere Gabe hat, Tote aufzuspüren. Begonnen hat alles in ihrer Kindheit, als sie ien totes Mädchen im Wald fand. Doch jetzt, nach vielen Jahren, sollte sich dieses Ereignis wiederholen: Violet findet wieder eine Mädchen-Leiche. 
Nur Violets engste Vertraute wissen, warum sie Tote aufspühren kann. Unter anderem auch Jay, der lange Zeit ihr bester Freund war und ihr nicht von der Seite weicht. Doch Violet merkt, dass sich ihre Gefühle für Jay verändert haben und hofft, dass Jay sie erwidert.

Nach und nach verschwinden mehrere junge Mädchen aus den umliegenden Orten und es wird von einem Serienmörder gesprochen. Als dann ein Mädchen von Violets Schule verschwindet, fühlt sich Violet gezwungen, ihre besondere Gabe zu nutzen, um den Mörder ausfindig zu machen. Doch schon bald ist dieser hinter ihr selbst her...
Mehr möchte ich von der Geschichte nicht verraten, da ich ja sonst alles vorweg nehme ;)

So spannend die Geschichte auch klingen mag, leider kommt der "thrill" nicht richtig rüber, mir fehlte das Hinterfragen der Umstände (Warum hat Violet diese besondere Gabe? Was veranlasst den Mörder, junge Mädchen zu töten?, etc.). Auch wenn es sich um ein Jugend-Buch handelt, hätte ich etwas mehr Hintergrundinformationen erwartet, denn die Story hat meiner Meinung wirklich Potential. Leider wurde dies nicht sonderlich gut ausgeschöpft.
Was viel mehr im Vordergrund steht als die Klärung der Mordfälle, ist zudem das Verhältnis zwischen Violet und Jay. Es handelt sich meiner Meinung nach eher um einen Liebes-Roman mit leichter "Thriller-Note" als um einen Thriller, der beiläufig eine Liebesgeschichte beinhaltet.

Dennoch ließ sich das Buch sehr schnell und flüssig lesen. Es war nicht langweilig, sondern baute durchaus Spannung auf. Allerdings auf eine nicht besonders tiefgründige Weise, denn es ist in einem sehr einfachen Sprach-Stil gehalten.

Fazit:
Wer einen tiefgründigen Thriller sucht, ist hier definitiv fehl am Platze. Wer aber einen netten, unterhaltsamen Roman für zwischendurch sucht, dem wird das Buch sicherlich gefallen, denn für das schnelle Lesen zwischendurch ist es bestens geeignet.
Mir persönlich war die Handlung zu flach und einfach dargestellt, wobei die Idee wirklich interessant ist.

Kommentare:

  1. uii, da hab ich schon besseres gehört, aber der Klappentext spricht mich einfach überhaupt nicht an ;)

    AntwortenLöschen
  2. mhmmm ich hatte über einen kauf nachgedacht, aber klingt tatsächlich nicht soooo toll :I
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hm... hört sich so eigentlich ganz spannend an, aber wenn es letztendlich nur eine Liebesgeschichte mit bisschen "Thrill" ist... ich weiß nicht.

    Ich hab dich mal getaggt... würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest:
    http://annas-kunterbunte-welt.blogspot.com/2012/01/its-tagging-time.html

    LG Anna

    AntwortenLöschen