Unreine Haut | Mein "Leidensweg", Erfahrungen und Tipps

14. Februar 2013

Heute soll es um ein Thema gehen, mit dem man sich oft nicht gerne auseinandersetzt: Unreine Problemhaut. 
Wie ihr vielleicht wisst, habe auch ich keine besonders schöne und pflegeleichte Haut. Da es sicherlich einigen Mädels so geht wie mir, möchte ich heute einmal meine gesamte Geschichte zum Thema unreine Haut aufschreiben und euch meine Erfahrungen mitteilen.
Ich werde hier nichts beschönigen, sondern einfach alles so runterschreiben wie es mir in den Sinn kommt :D

Fangen wir mal im Jugendalter an: 
Wie sah meine Haut während der Pubertät aus?
Ich hatte nie die typische Akne, zumindest nicht im Gesicht. Die eigentliche Problemhaut hatte ich auf dem Rücken: Dicke eitrige Pickel, teilweise unter der Haut, die oftmals richtig wehtaten. Im Sommer habe ich nur ungern rückenfreie Oberteile oder Kleider getragen.
Im Gesicht hatte ich zwar auch ein paar Pickel, aber absolut im "normalen" Bereich für einen pubertierenden Menschen :D
So sah meine Haut mit etwa 13 oder 14 Jahren aus (ja, da war ich noch etwas mopsiger...) :


Soweit, sogut. Ich war dann irgendwann mal beim Hautarzt und habe mir eine Waschlotion geben lassen, mit der ich dann die Pickel auf dem Rücken losgeworden bin. 

Wie hat sich meine Haut durch die Pille verändert?
Mit 15 oder 16 habe ich mir die Pille verschreiben lassen. An meiner Haut habe ich auf den ersten Blick keine Veränderung feststellen können, ich hatte immer mal wieder ein paar Pickelchen im Gesicht, aber die "bösen Zeiten" mit Eiterpickeln auf dem Rücken waren vorbei. 
Die vereinzelten Pickel im Gesicht haben mich immer mal wieder genervt, weshalb ich diverse Produkte aus der Drogerie getestet habe und mit Ernüchterung feststellen musste, dass das ganze Zeug rausgeschmissenes Geld ist, weil auf Dauer nichts die Pickel wegzaubern konnte.

Produkte aus der Apotheke - ihr Geld wert?
2011 (mit 19 Jahren) hat sich sehr viel in meinem Leben geändert - ich habe meine Abitur und meinen Führerschein gemacht, bin ausgezogen und habe angefangen zu studieren. Das alles war logischerweise mit recht viel Stress verbunden, was sich deutlich an meiner Haut bemerkbar gemacht hat: Die Pickel und Rötungen wurden mehr und irgendwann hatte ich - auf Deutsch gesagt - die Nase voll, bin in die Apotheke gegangen und habe mich beraten lassen. 
Zu dem Zeitpunkt sah meine Haut so aus:


Mir wurden die La Roche-Posay Produkte der Serie Effaclar empfohlen. Die Produkte hatten alle einen recht stolzen Preis und suggerierten mir daher, dass sie ja helfen müssen. Außerdem haben die Produkte einen ph-Wert von 5,5 und zerstören somit nicht den Säureschutzmantel der Haut, des Weiteren wird auf Alkohol, Parabene, Seife und Farbstoffe verzichtet.
Ich habe die Produkte also brav verwendet und war sowas von überrascht, dass sie tatsächlich geholfen haben. Schon nach einer Woche konnte ich Ergebnisse sehen (Bericht hier).
Auch nach drei Wochen Verwendung sah meine Haut noch super aus (Bericht hier). Danach habe ich nicht mehr auf dem Blog über die Produkte berichtet. Und warum? Weil sie mich enttäuscht haben. Nach etwa einem Monat Verwendung haben sie nicht mehr gewirkt. Man hört ja öfter, dass sich die Haut an die Produkte "gewöhnt", aber ich dachte immer, das gibt es nicht - scheinbar doch. 

Da ich nicht eingesehen habe, soviel Geld für Produkte auszugeben, die letztendlich nicht funktionieren, habe ich mich schlau gemacht, was es noch für Produkte gibt, die ebenfalls für unreine Haut gemacht sind. Letztendlich bin ich dann bei Avène gelandet und habe mit der Cleanance Serie leider wieder dasselbe durchgemacht wie mit La Roche-Posay... Noch größere Enttäuschung. 
So langsam war ich echt verzweifelt, weil ich nicht mehr wie ein Teenie im Gesicht aussehen wollte. Aber da wusste ich noch nicht, was das Absetzen der Pille bei mir angestellt hat...

Pille abgesetzt und der Körper spielt verrückt
Weil ich es nicht mehr mit mir vereinbaren konnte, jeden Tag Hormone in mich hineinzuschütten, habe ich im Frühsommer 2012 (Mai oder Juni) die Pille abgesetzt. 
Psychisch ging es mir sofort besser, denn durch die Pille war ich oft komisch drauf und hatte Stimmungsschwankungen. Das war nun weg, aber mein Hormonhaushalt war völlig aus dem Gleichgewicht geraten (und ist es noch immer). Das hat mir nur noch mehr gezeigt, was die Pille mit meinem Körper "angerichtet" hat. Nur so viel: Meine Periode bekomme ich nach nun ca. 8 Monaten ohne Pille immer noch nicht wieder regelmäßig. Aber das ist ein anderes Thema, jeder muss selbst entscheiden, ob er das verantworten kann. Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Pille ein Medikament ist, das man jeden Tag einnimmt. Ich werde nach diesen Erfahrungen nie wieder Hormone einnehmen.

Meine Haut hat sich nach dem Absetzen angefühlt, wie in der Pubertät: Die Pickel sprießten geradezu und auch mein Rücken ist wieder von Pickeln besiedelt. Ja, sogar auf dem Dekolleté haben sie sich breit gemacht. Ich war eine Zeit lang echt verzweifelt, habe mich ekelig gefühlt und wollte mich nichtmal vor meinem Freund ungeschminkt zeigen.
Ich habe viel in Foren zum Thema Pille absetzen gelesen und habe mich etwas besser gefühlt, als ich gelesen habe, dass das völlig normal ist, weil der Körper total aus dem Gleichgewicht ist. Mit der Zeit würde sich das wohl von alleine wieder legen.
Ich hatte mich schon fast damit abgefunden, dass meine Haut verrückt spielt, als ich auf diesen Artikel von Frau Shopping gestoßen bin. Sie schwärmt dort von der Aleppo Seife, durch die ihre Haut wohl wieder in ein Gleichgewicht gekommen ist und sich beruhigt hat.

Aleppo Seife - ein Wundermittel?
Aleppo Seife ist eine rein natürliche Seife, die aus Syrien stammt und dort seit Jahrhunderten hergestellt wird. Sie besteht aus nur wenigen Zutaten, unter anderem Oliven- und Lorbeeröl. Ich habe mich für die Seife mit 60% Olivenöl und 40% Lorbeeröl entschieden, da diese besonders gut bei unreiner Haut helfen soll. Je mehr Lorbeeröl enthalten ist, desto wirksamer ist die Seife gegen unreine Haut - 40% ist die höchste Konzentration.
Das Olivenöl sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet und wirkt rückfettend.

Bestellt habe ich die Seife bei Zhenobya, ein kleiner Online-Shop mit einem tollen Kundenservice.
Ein Seifenstück von 200g hat mich 7,50 € gekostet. Das mag im ersten Moment viel klingen, aber 200g sind eine wahnsinnig große Menge. Ich habe die Seife geteilt und habe nach 3 Monaten nichtmal die Hälfte des ersten Stückchens aufgebraucht. Im Gegensatz zu La Roche-Posay & Co. also ein Schnäppchen!

Und wie sind meine Erfahrungen?
Wunderbar! Ich habe mein Reinigungs- und Pflegeprogramm auf ein Minimum reduziert und fahre damit besser als je zuvor:
Ich verwende morgens und abends die Aleppo Seife zur Reinigung. Sie bekommt mein Make Up problemlos komplett herunter, weshalb ich kein Gesichtswasser o.ä. benötige. Da die Seife rückfettend wirkt und meine Haut deshalb kaum bis gar nicht spannt, verwende ich keinerlei Gesichtscremes mehr. Manchmal sprühe ich mein Gesicht nach der Reinigung mit Thermalwasser ein, das wirkt erfrischend und feuchtigkeitsspendend. Etwas einmal in der Woche peele ich mein Gesicht.

Nach und nach hat sich meine Haut spürbar erholt. Sie glänzt weniger schnell, ich habe deutlich weniger Pickel (ganz weg sind sie natürlich nicht) und meine Haut ist weniger gerötet.
Nach drei Monaten Testphase kann ich die Seife guten Gewissens weiterempfehlen und bin überrascht, wieviel man mit so wenig Mitteln erreichen kann. 
Als "Wundermittel" würde ich die Aleppo Seife nicht bezeichnen, sowas gibt es glaube ich einfach nicht :D Dennoch hat sich meine Haut deutlich gebessert und ich würde eine Seife mit rein natürlichen Inhaltsstoffen immer den Chemie-Bomben aus der Apotheke oder Drogerie vorziehen. 
Der Geruch ist übrigens gewöhnungsbedürftig, irgendwie erdig und kräuterig. Ich mag ihn, aber ich könnte mir vorstellen, dass es nicht jedermanns Sache ist ;-)

Eine ganz klare Erfahrung der letzten Jahre:
Weniger ist mehr und das Einfachste ist oftmals das Beste!


Habt ihr auch Problemhaut? Wie geht ihr damit um? 
Habt ihr schonmal von Aleppo Seife gehört?

Kommentare:

  1. Ich hab auch Problemhaut. Als Teenager hatte ich schwere Akne, die erst durch die Pille weggegangen ist (im Gegensatz zu dir vertrag ich die Pille aber sehr gut). Pickel hab ich trotzdem noch, meine Haut ist großporig und an einigen Stellen sehr trocken, an anderen total fettig. Katastrophenhaut :D Den Tipp mit der Alepposeife werd ich definitiv ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diesen Post mit viel Interesse gelesen, da ich ähnliche Probleme mit meiner Gesichtshaut habe bzw. hoffentlich hatte. Zur Zeit sitze ich auch an so einem Post.

    Eigentlich hat sich mein Hautbild durch die Einnahme einer bestimmten Pille verbessert (ich hatte kurzzeitig gewechselt und da wurde mein Hautbild extrem schlecht; auf lange Sicht würde ich auch gerne die Pille absetzen), aber in letzter Zeit bekam ich trotzdem ständig Unterlagerungen und Pickel.

    Seit ein paar Wochen verzichte ich abends auf Pflegeprodukte (außer Pai Rosehip Oil jeden 2. Tag) und verwende keine silikonhaltige Foundation mehr. Seitdem hat sich kein einziger Pickel mehr gebildet, aber ich warte ab, ob es so bleibt. Man kann sich im Prinzip ja erst nach mehreren Zyklen sicher sein.

    Diese Aleppo Seife klingt schon sehr interessant und kannte ich bisher nur vom Hören.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Zum Thema Pille: Ich hab meine ebenfalls vor über einem Jahr abgesetzt und bin so froh die Entscheidung getroffen zu haben. Ich hab mir auch vorgenommen keine Hormone mehr zu nehmen da sie einfach das ganze Wesen, Gefühle usw beeinflussen.. seit dem hab ich keine so starken Stimmungsschwankungen mehr, ich hab meine Periode auf den Tag genau im nächsten Monat. Ich fühl mich rund um einfach wohler :) Ausgewirkt hat sich das bei mir überhaupt nicht auf die Haut.
    Ich hatte in meiner Pubertät und auch so nie viele Pickel bis ich angefangen hab auch mal andere Produkte auszuprobieren (aus Neugier). Seit Monaten bin ich wieder bei bebe gelandet, das mag meine Haut am aller liebsten :)

    AntwortenLöschen
  4. Dein Post war toll geschrieben! Auch ich habe Probleme mit meiner Haut - was aber komischer/ironischerweise erst nach der Pubertät auftrat. In meinen Teengaerjahren hatte ich bis auch ein paar einzelne Pickel keine Probleme. Erst so mit 16/17 finde das (leider an).

    Lange Zeit nutzte ich das Jeunesse-Waschgel von Hildegard Braukmann, zu diesem bin ich auch vor einigen Monaten wieder gewechselt (& zurückgewechselt), da ich absolut keinen Unterschied feststellen konnte.

    Momentan nutze ich die Effeclar Serie von LRP erneut, zusammen mit der Effeclar Duo Creme und damit bin ich, so gut es geht, zufrieden.

    Von der Aleppo Seife habe ich schon von einigen Personen mit Problemhaut gehört, es muss also was dran sein ;) Ich merke es mir auf jeden Fall mal. Und die Seife bekommt wirklich dein komplettes Make up (Foundation, Blush, Puder) herrunter? Respekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die bekommt tatsächlich alles herunter, war auch überrascht :) Das AMU entferne ich natürlicher separat mit AMU Entferner.

      Löschen
    2. das klingt sehr überzeugend! weißt du wo man diese Aleppo-Seife kaufen kann, vielleicht im Reformhaus?

      Löschen
    3. Das weiß ich nicht, ich habe sie im erwähnten Online Shop bestellt.

      Löschen
    4. Man kann sie auch in manchen Reformhäusern oder ähnlichem kaufen. Bei mir gibt es sie auch im Biosupermarkt (denn's)

      Löschen
  5. oh die seife sieht cool aus O:
    ich fand den eintrag richtig interessant zu lesen. sieht jetzt bei mir nicht unbedingt so aus, da ich nur sehr selten mit pickeln zu kämpfen habe, aber du willst nicht wissen wie ich früher aussah. schultern und gesicht richtig schlimm :( hässlich wie die nacht ha ha ://
    zudem auch immer richtig mies stress mit meiner periode gehabt (unregelmäßig und auch erstaunlich doll). bin wegen all dem kram zu mehreren ärzten gedackelt und hab von komischen planzlichen perlen zu extra tees die für mich zusammengebraut wurden (die sehr ekelig waren und ich jeden tag runterwürgen musste :( ) bis hin zu sämtlichen cremes auch alles versucht, und absolut nichts hat geholfen. Als ich dann mit 15 alt genug war um die pille zu nehmen, war das für mich glaub ich die erlösung O:
    innerhalb 2 monaten sind alle pickel verschwunden und ich hatte seitdem nie wieder probleme.
    periode kam aufeinmal auch pünktlich und auch nicht mehr so schlimm. das einzig negative waren die unterleibschmerzen die ich nun monatlich 1-2 tage habe (die hatte ich vorher nicht). aber ansonsten bin ich voll zufrieden damit. aber ich hab sonst auch keine stimmungsschwankungen oder andere nebenwirkungen. wenn sowas auftritt, dann war es vielleicht auch einfach nicht die richtige. angeblich verändert sich der körper ja eh so, dass man die alle paar jahre mal wechseln sollte. man kommt ja nicht mit allen pillen gleich gut oder schlecht aus.
    naja ist nicht jedermanns sache <:
    für mich definitiv ein wundermittel, und ich hätte zu viel angst vor dem was passiert, wenn ich die aufeinmal absetzte :/
    aber es ist schön, wenn du jetzt mit der aleppo seife etwas für dich gefunden hast <:
    ich hoffe der effekt bleibt auch so :)!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr spannend zu lesen. Vielen Dank für den Bericht!
    Ich hatte bis vor 2 Jahren auch immer wieder Unreinheiten im Gesicht, nicht schlimm oder gar Akne, aber eben auch nicht schön. Vor genau einem Jahr habe ich die Pille verschrieben bekommen, aber aus Verhütungszwecken ;) und meine Haut wurde immer besser! Total rein und nicht mehr so fettig in der T-Zone.
    Aus gesundheitlichen Gründen muss ich die Pille absetzen, kann nie wieder Hormone nehmen! ( Schlagwort: Thrombose und Lungenembolie!) Rückblickend bin ich gar nicht so unzufrieden ohne die Pille, auf jeden Fall wurde meine Haut aber wieder deutlich schlechter, ich versuche so wenig wie nötig zu nehmen aber auf meiner Stirn sprießen die Pickel. Die Aleppo Seife interessiert mich schon lange und nach deinem Bericht, werde ich sie mir demnächst wohl auch bestellen!
    Danke und liebe Grüße mimi :)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deinen Interessanten Post!
    Wie du weißt, verwende ich die Avène-Produkte und habe damit meine Haut seit langer Zeit ganz gut im Griff. Fingers crossed, dass es so bleibt... ;)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es sehr schön, dass du so offen über dieses Problem reden kannst.. Es gibt genug da draussen (und dazu zähle ich mich auch) die sich bei solch einem "Problem" einfach nicht überwinden können darüber zu reden, schreiben etc. und dann noch ein Post mit Bildern... Du hast meinen Respekt!

    Auch ich habe mit Hautirritationen, Pickeln u.a. zu kämpfen... bzw. mit den Nachwirkungen... Denn mein eigentliches Problem sind die Narben, die vom ganzen aufkratzen entstanden sind! Meine Haut ist meist gerötet und dann habe ich auch noch unschöne Flecken und auch Dellen :( Und ähnlich wie bei dir, reagiert meine Haut sehr auf Stress.. Ich sage den Leuten immer, dass man an meinem Gesicht erkennen kann, ob es mir z.Z. gut geht oder nicht... Jetzt geht es wieder besser... Aber Stress kann man ja nicht für immer abstellen ;)

    Die Aleppo Seife hört sich seeehr sehr interessant an! Danke für den tollen Tip! Ich werde sie auf jeden Fall ausprobieren!

    LG :)

    AntwortenLöschen
  9. Also ich hatte als Teenie natürlich auch schlimme Akne. Vor allem im Gesicht. Dagegen gemacht hab ich damals wenig. Keine Ahnung warum. So mit 16/17 wurde es nach und nach besser. Jetzt habe ich keine Pickel mehr, nur wenn ich zu fettig esse.
    Aber mit dem Weniger ist mehr kann ich gut nachvollziehen. Ich benutze eigentlich auch nur noch ein Reinigungszeug und eine Creme. Das wars. Ich hab zwar leichte Rosazea auf den Wangen, aber die habe ich damit ganz gut im Griff.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es auch gut, dass du dieses Thema ansprichst, und sehr mutig, dass du noch Fotos zeigst.
    Ich sah sehr viele Jahre ähnlich aus. Schon als junger Teenager, so mit 13, fing es an, dass ich sehr feste, schmerzhafte Unterlagerungen und hartnäckige Eiterpickel im Gesicht bekam. Das breitete sich auf Schultern, Rücken und Arme aus. Dein schlimmeres Foto vom Gesicht gleicht meinem damals. Bis Anfang 20 trug ich selten ärmellose oder ausgeschnittene Kleidung, und auch Cremes vom Hautarzt brachten nichts. Der diagnostizierte "leichte Akne". Ich habe sehr darunter gelitten. Anfang 20 dann kam ich in eine Apotheke- und der Apothekerin entfuhr: "Das habe ich ja noch nie bei einem jungen Menschen gesehen!"
    Es stellte sich heraus, dass das bei mir eine extreme Reaktion auf Nahrungsmittel (und Stress, Stichwort Reizdarm) war. Die "herunterkriechende" Hautreaktion (Schultern->Rücken->Arme) ist wohl typisch. Sie erklärte mir, dass sie ein paar ältere Frauen kennt, die dieses Problem haben, und empfahl mir, einfach mal 1-3 Monate auf alle potenziell kritischen Lebensmittel zu verzichten(Gluten, Laktose, Kaffee, Alkohol, im Umkehrschluss: nur Gemüse und Obst). Nach 3 Monaten war ich ein neuer Mensch. Ich ging dann zu einer ganzheitlichen Ärztin, und sie konnte mit den neuen Informationen endlich eine richtige Diagnose stellen.
    Seit 4 Jahren lebe ich jetzt auf Gemüse- und Obstbasis, und bekomme Komplimente für meine reine Haut. Das berührt mich jedesmal unglaublich.
    Alepposeife habe ich auch ausprobiert, und fand sie sehr gut. Salzwasser und -luft hatten damals den Zustand auch verbessert, ich nehme an, aufgrund der desinfizierenden Wirkung.
    Ich empfehle seitdem allen Leuten mit solchen starken Hautproblemen immer, mal probeweise auf Gluten, Alkohol, Laktose und Kaffee zu verzichten- im schlimmsten Fall hat man sich eben mal ein paar Wochen sehr gesund ernährt. ;)
    Alles Gute dir und deiner Haut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich sehr interessant an, ich habe nämlich auch schon öfter mal den Eindruck gehabt, dass meine Haut auf bestimmte Lebensmittel reagiert...
      Aber NUR Obst und Gemüse hört sich wirklich hart an, meinen Respekt, dass du das so durchziehst!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Ich hab genau das gleiche durch...Pille abgesetzt, keine regelmäßige Periode, Pickel schlimmer als in der Pubertät....Von der Aleppo-Seife habe ich bisher nur gutes gelesen, deswegen reizt es mich schon seeeehr sie auch mal auszuprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie dir nur wärmstens empfehlen!! :)

      Löschen
  12. Danke für den Beitrag und vor allem die Ehrlichkeit und Offenheit. Ich habe auch noch Probleme mit unreiner Haut, insbesondere vergrößerten Poren, aber mit der "Hautklar"-Serie von Garnier und der Pille habe ich es ganz gut unter Kontrolle, zum Glück

    AntwortenLöschen
  13. Was ein toller Bericht. Dankeschön.
    Ich habe ihn gerne gelesen.
    Und ich finde dich sooo hübsch.

    Ich hatte noch nie große Probleme mit meiner Haut. Als Teenie kaum bis keine Pickel, erst Anfang Zwanzig, als ich von der FA eine falsche Pille bekam, nach der Umstellung war wieder alles okay.

    Zuletzt kam ich mit dem Reinigungsschaum von Shiseido soooo gut zurecht. Leider gingen meine Rötungen um die Nase damit nicht weg. Interessehalber und aufgrund von Internetberichten versuchte ich die letzten 14 Tage nun ein Waschgel von Avene. Ich muss sagen: ich hatte noch nie so viele Pickel wie von diesem Zeug und werde es nun wieder absetzen.

    AntwortenLöschen
  14. Ha, endlich jemand der auch so begeistert ist von der aleppo seife. Schade, dass so Viele diese tolle Seife gar nicht kennen. Ich benutze sie auch Morgens und Abends und wasche jeweils zweimal. Beim 2. Mal lasse ich die Seife kurz "einwirken", Gesichtswasser spare ich mir auch, da die Haut richtig quietschig sauber wird.

    Ich benutze zur Zeit von La Roche Posay die normale Creme und das Fluid, finde das Zeug okay, aber nicht wahnsinnig toll. Was ich aber seit 3 Wochen zusätzlich unter die Creme mische, ist das Mandelöl von Weleda. Jawohl, ich habe ölige Haut und benutze ein paar Tropfen trotzdem auch Morgens. Meine Haut glänzt dadurch nicht mehr, aber meine rötungen sind zurückgegangen und Pickel heilen schneller ab. Das könnte ich dir noch empfehlen.

    GLG Ina

    AntwortenLöschen
  15. Finde ich super, dass du einen so ausfuehrlichen Bericht geschrieben hast. Ich bin leider auch nicht mit makelloser (nicht mal ansatzweise :p) Haut gesegnet, dabei haelt sich das im Gesicht eigentlich in Grenzen. Was ich viel schlimmer finde, ist die Haut auf meinem Ruecken. Ich habe teilweise immer noch das Problem wie du, es hilft wirklicb absolut nichts, und ich empfinde das als viel unangenehmer und stoerender als im Gesicht. Ich hoffe die Aleppo Seife hilft bei mir auch ;) Danke fuer den Tipp :)

    AntwortenLöschen
  16. Toll wie du so offen über das Thema sprichst und damit auch sicher vielen hilfst :)

    AntwortenLöschen
  17. danke für den tipp mit der aleppo, den merk ich mir :)

    ich habe mit bald 21 eine haut wie eine 15jährigen. ich habe seit ich 12 bin akne und nun "nur" noch jede menge pickel. die effaclar serie habe ich auch benutzt und NICHTS festgestellt.
    die pille jedoch wirkte bei mir. seit ich sie nehme, also seit ich 17 bin, hat sich meine akne stätig gebessert ...

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  18. Bei mir war's zum Glück nie so schlimm, weder vor noch jetzt mit der Pille aber ich wollte einfach nur sagen wie schön und mutig ich es finde dass du dich mit dem Thema so auseinandersetzt und damit bestimmt vielen Mädels hilfst :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe seit meiner Pubertät immer Probleme mit unreiner Haut. Meine Haut ist auch sehr fettig bzw. ölig. Seit einiger Zeit nutze ich von Seba med den Reinigungsschaum für unreine Haut und das Heilerde-Gesichtswasser von Alverde. Als Creme mache ich grad noch die Neutrogena Grapefruit alle. Ich würde aber gern eine ohne Silikon nehmen.
    Ich finde es toll das du das Thema so ausführlich ansprichst und besprichst. :)

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin auch froh die Pille abgesetzt zu haben. Seither geht es mir stimmungsmaessig viel besser. Leider kamen mit dem Absetzen auch wieder vermehrt Hautprobleme und regelmaessiger Zyklus ade. War aber vor der Pille auch nicht anders, deshalb glaube ich nicht, dass sich das nochmal aendern wird. ;) Was meine Haut angeht, manchmal ist sie voellig okay und dann treten wieder vermehrt Pickel auf, eher mehr als ich in der Pubertaet hatte. Die perfekte Pflege habe ich leider auch noch nicht gefunden. Vielleicht werd ich auch mal die Aleppo Seife testen.

    AntwortenLöschen
  21. Danke für die Erfahrungen! Ich habe glücklicherweise schon immer reine Haut gehabt (klar, den ein oder anderen Pickel hat ja jeder mal), aber so richtig unreine Haut musste ich zum Glück noch nie pflegen. Früher hatte ich jedoch Neurodermitis, daher oft Exzeme. Ich hatte damals eine Alepposeife mit sehr viel Olivenöl, die mir auch gut geholfen hat! Weniger & natürlicher ist manchmal wirklich mehr.

    AntwortenLöschen
  22. Toller Artikel. Vielen lieben Dank! Ich werde mir diese wirklich seltsam aussehende Seife sofort bestellen.
    Bei mir wirken Produkte auch max. 2 Wochen und dann siehts aus wie vorher.

    AntwortenLöschen
  23. Ganz toller Artikel! Mir gehts ähnlich, wie dir. Ich habe die Pille auch schon vor eineinhalb Jahren abgesetzt und zwischendurch auch mal den NuvaTing getestet (Sehr toll, aber ja auch Hormone). Im Moment nehme ich auch nichts mehr und bekomme auch wieder Pickel und Unterlagerungen, ich nehme z.Z. die Effaclar Duo Creme und werde es erstmal noch weiter nehmen, aber diese Seife würde ich auch mal ausprobieren.

    Tja der Kampf geht weiter, leider.

    AntwortenLöschen
  24. Ich nutze seit ca. 2,5 Wochen auch Aleppo-Seife. Ich hatte in Hamburg mal ein Mini-Stück für 1,50€ bekommen und bin hin und weg! Nach 2(!) Tagen waren alle Rötungen und Pickel weg! Für Einsfuffzig! Wahnsinn. Nur für die Augen nutze ich eine Abschminklotion, weil die Seife ja echt wahnsinnig in den Augen brennt ;). Einmal die Woche peele ich mit Zucker, Salz, Mandelöl und Honig(eigene Mischung), was die Haut zusätzlich beruhigt. Ich war seit 3 Jahren nicht mehr so zufrieden mit meiner Haut. Toitoitoi, dass das so bleibt :)

    AntwortenLöschen
  25. Sehr toller Post. Ich setze ab heute die Pille ab und werde den etwas niedriger dosierten NuvaRing nehmen und bin gespannt, wie mein Körper darauf reagieren wird. Momentan gehts meiner Haut so lala, es ist nicht optimal und Pickelchen auf dem Rücken hab ich seit dem letzten Pillenwechsel auch wieder. Ich ewrde das mal beobachten, wenns mit meinem Lush Reiniger nicht weggeht, werd ich diese Seife auch mal ausprobieren.

    Jedenfalls Hut ab, ich hab nen riesen Respekt vor dir, weil du diese Bilder ohne Make Up und Co. gepostet hast. Ich würde mich das nie im Leben trauen. :)

    AntwortenLöschen
  26. ich hatte das Problem niee. Kaum interessiere ich mich mehr für Kosmetik & Pflegeprodukte, wurde es auf einmal schlimm xDDDD mit 22 Jahren !! unglaublich...
    jeder 2. Tag, wenn ich den anderen bekämpft habe (dachte ich) sprießen um ihn herum zwei bis drei weitere Pickel. Grandios. Das ging über die letzten Monate so...
    es stimmt, viel hat mit der richtigen bzw. eher falschen Pflege zutun. Es ist toll, dass du für dich etwas entdeckt hast.

    Sprechen dich BB Creams denn gar nicht an? Sie sollen Rötungen mindern, aufgrund dessen, dass sie Bleichmittel enthalten. Viele haben gute Erfahrungen mit denen gemacht... wurde ja früher auch oft nach Operationen genutzt, um Narben zu reduzieren.

    AntwortenLöschen
  27. toller Beitrag!!
    Ich hab eine Frage zur Seife: Ich hab mir gestern auch eine zugelegt, jetzt wollt ich dich fragen, wie lang es gedauert hat, bis sich deine Haut daran gewöhnt hat bzw. dass sie nicht spannt und du dich nicht eincremen musst. War das bei dir von Anfang an so? Ich hab sie jetzt 3 mal benutzt und mein Gesicht spannt nach wie vor total und ich muss mich eincremen. Zum Abschminken find ich sie leider gar nicht geeignet. AUf den ersten Blick wirkt die Haut zwar sauber und gereinigt, aber wenn ich dann mit Tonic drübergeh sind leider noch viele Makeup-Reste vorhanden...

    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Haut brauchte etwa 1-2 Wochen um sich an die Seife zu gewöhnen. In dieser Zeit habe ich meine Haut nach jeder Reinigung mit Thermalwasser eingesprüht, das hilft super bei spannender Haut :)
      Make Up Reste sind bei mir nach der Reinigung nicht mehr vorhanden - ich verwende ein Abschminkschwämmchen (diese runden gelben Dinger) zusammen mit der Seife, danach sollte eigentlich nichts mehr auf der Haut sein ;)

      Löschen
    2. danke für die rasche Antwort und die Tipps!! :)

      Löschen
  28. Ich habe meine Pille auch Ende 2012 abgesetzt, mit meiner Periode habe ich zum GLück keine Probleme, da läuft alles super, dafür ist meine Haut total außer Kontrollo. Pickel und Rötungen hatte ich schon immer, aber was da momentan in meinem Gesicht abgeht ist echt krass :o

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  29. wow, sehr offen und ehrlich! ich hatte eigentlich nie probleme mit der Haut bis ich auf einmal mit 17 Jahren volle kanne akne bekommen habe auf der Stirn :D Ich bin zum Hausarzt gegangen und er hat mir dann was verschrieben udn es hat mir auch geholfen. Wenn ich aber viel stress habe, kommt es wieder zurück und ich muss wieder die cremes nehmen..
    ansonsten achte ich sehr darauf, was ich auf meine Haut packe oder nicht..benutze jetzt von Dr. Baumann produkte, wollte es jetzt aber auch mal mit dr. hasuchka probieren :)
    Und mit meiner Pille habe ich keine Probleme...meine ist so minimal dosiert, dass ich nichts davon merke :)

    AntwortenLöschen
  30. Ich hatte dieses Problem zwar nie extrem, aber Pickel hatte ich auch!
    Was ich auch sehr empfehlen kann ist ein ordentliches Peeling oder irgendetwas, mit dem man das Gesicht etwas reinigen kann, mit 1-2 Tropfen Teebaumöl mischen. Das desinfiziert die Haut und zaubert die Pickel nahezu weg. Mache es jetzt mehrmals in der Woche und bin sehr zufrieden mit meiner Haut. Sie sieht einfach reiner und schöner aus und es kommen nicht mehr so oft kleine, fiese Pickelchen!

    Danke für deinen Tipp mit der Seife und..
    liebe Grüße, Selina. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, das werde ich mal ausprobieren :)

      Löschen
  31. Ich bin echt sehr angetan von diesem Artikel!
    Ich hab mir die Seife mal aufgeschrieben, Sätze in spätestens 1,5 Monaten auch die Pille ab und dann bin ich sehr gespannt darauf wie sich meine Haut so gibt :)

    AntwortenLöschen
  32. Ich möchte ja nicht eure Traumseife madig machen, aber deine Haut zu deiner stressigsten Zeit sieht so aus, wie zu meiner besten Zeit. Und für richtig geplagte Haut ist die Alepposeife absolut NICHTS.
    Ich seh damit sogar noch schlimmer aus als vorher :/

    Also, nur für leichte Pickelprobleme geeignet, würde ich sagen. (im Übrigen sahen bisher alle Damen und Herren eher so aus, die diese Seife erfolgreich verwendet haben.)
    Und nein, ich hab keine Akne vulgaris^^

    AntwortenLöschen
  33. Jetzt bin ich nun auch so weit, und werde mir in den nächsten Tagen die Seife bestellen. Ich habe jetzt nun vor ca. 2 Monaten die Pille abgesetzt und die Pickel lassen wieder Grüßen... -.- Fühl mich wieder wie mit 15... Gesicht, Dekoletee und am schlimmsten wieder der Rücken :/
    Benutzt du die Seife eigentlich noch immer und wie ergeht es dir damit? Würde mich sehr über ein Update freuen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  34. Ich hatte auch immer so schreckliche Probleme mit Pickeln und Mitessern. Mein absoluter Geheimtipp ist regelmäßig in die Sauna zu gehen. Dadurch wird alles rausgeschwitzt und die Haut dankt es dir mit Reinheit ;). Die Waschgele von Garnier finde ich auch sehr gut. Nichts fettiges auftragen und ab und an mal dünn Zinksalbe!

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,

    Vielen Dank für deinen Beitrag. Habe mir auch Aleppo-Seife gekauft und mag den Duft auch nicht so sehr, habe aber eine gefunden die duftet nach Lavendel :)

    AntwortenLöschen
  36. http://www.theoilcleansingmethod.com/
    Auch einen Versuch wert, ich mache gerade sehr gute Erfahrungen damit. Und wenn man das Netz durchstöbert bin ich da nicht die einzige :)

    AntwortenLöschen
  37. hey. ich habe da noch zwei drei feagen. nun ist der beitrag schon ein bisschen her hoffe dennoch auf eine Antwort.benutzt du die seife denn immer noch oder lässt du es mitlerweile? hast du denn jetzt immer noch ein gutes hautbild?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich benutze die Seife immernoch täglich und bin nach wie vor sehr zufrieden. Meine Haut ist insgesamt etwas trockener geworden, so dass ich immer eine Tagespflege verwende, mit Pickeln und Unreinheiten habe ich kaum noch Probleme.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. ach super. danke für die schnelle Antwort. dann werde ich sie wohl auch mal testen. :)

      Löschen
  38. wow, ich kenne deine Probleme nur zu gut, aber deine Tipps sind echt klasse. Werde ich direkt ausprobieren wenn ich aus meinem Urlaub im weinhotel weinmesser wieder zurück bin, meine Haut hat es echt wieder einmal nötig, ich freue mich schon lliebe Grüße Kim

    AntwortenLöschen
  39. Hey Rhonda,

    mir ist wieder eingefallen, dass du ja damals den Post über die Aleppo Seife geschrieben hast! Ich habe die Pille seit knapp 8 Monaten abgesetzt und leide seitdem mit 27 wieder unter Pickeln wie ein Teenager... -.- Leider scheint es so, dass es die Seife mit dem Verhältnis 60/40 nicht mehr gibt...? Zumindest nicht in besagtem Onlineshop...?

    Kannst du mir da weiterhelfen bzw. nutzt du sie überhaupt noch (ich habe im Hinterkopf, dass es einen aktuelleren Post von dir zum Thema Gesichtspflege gibt?).

    LG
    Myriam

    AntwortenLöschen
  40. Also ich hatte selbst in der Pupertät wenig mit Pickeln zu kämpfen, aber ich kenne das total, dass bei Strees und vorallem bei der Periode die Pickel nur so sprießen. Schöner Beitrag, der auch mit ein bisschen Mut verbunden ist ,;)

    AntwortenLöschen
  41. Das sollte ich wohl auch mal ausprobieren mit dem Teebaum-öl – bin die lästigen Freunde auch mit 26 noch nicht los grrr. Ich mag dein Foto :-)
    Liebe Grüße
    Tine von akne-system.de

    AntwortenLöschen
  42. Ich habe mit dem Serum von Jeunesse super gute Erfahrungen gemacht, da bei diesem Serum die Weigenen Stammzellen angeregt werden, die Haut selber zu reparieren. Schaut euch das Video an und meldet euch unter Jeunesse.jutta.tommy@gmail.com
    Dies ist echt keine Werbung für Jeunesse sondern meine eigene Erfahrung
    https://m.youtube.com/watch?v=aks7iqYG91w

    AntwortenLöschen
  43. Die Alepposeife hört sich interessant an, nachdem ich mich mal ein wenig schlau gemacht habe weiß ich jetzt, dass das wohl ein Vorläufer der Marseiller Seife ist, die ursprünglich aus Syrien kommt und auf Olivenöl basiert.
    Da ich ganz gerne Seifen selber mache wäre ich dankbar für tipps, was darin noch für Inhaltsstoffe enthalten sind, dazu konnte ich jetzt nichts finden.

    Gruß

    Leonie

    AntwortenLöschen