Review | Weleda Wohltuende Feuchtigkeitspflege

21. Januar 2014

In meinen Winter-Pflege Favoriten habe ich euch schon kurz von meiner momentanen Lieblings-Creme berichtet: Die Weleda Wohltuende Feuchtigkeitspflege mit Mandel.

Weil meine Haut sich im Winter nach etwas mehr Feuchtigkeit sehnt als sonst (ich verwende sonst keine Cremes), habe ich nach einer leichten Feuchtigkeitspflege gesucht und bin bei Weleda fündig geworden.
Die Creme ist speziell für empfindliche Mischhaut gemacht, was definitiv auf meine Haut zutrifft. Sie verspricht, die Haut zu beruhigen, zu schützen und Hautirritationen zu mindern.

  • Preis: 10,95 € (bei dm)
  • Inhalt: 30ml
  • unparfümiert

Die Creme kommt in einer Papp-Umverpackung (die ich bereits entsorgt habe :D), das eigentliche Produkt befindet sich in einer für Weleda typischen Aluminium-Tube mit Schraubverschluss.
Alles in allem habe ich nichts gegen diese Tuben, aber wenn man die Tube so richtig ausquetscht, dann geht sie an den Knickstellen gerne mal kaputt und das Produkt quillt an den Seiten heraus... Aber das ist sicher nur ein kleines Manko, der Inhalt ist nämlich absolut klasse! :-)

Die Creme duftet angenehm dezent und natürlich nach Mandel. Sogar mir als Marzipan-Hasser gefällt der Geruch ganz gut und ist überhaupt nicht störend.
Die Konsistenz der Creme ist überraschend fest und sie wirkt sogar recht reichhaltig dafür, dass es sich um eine eher leichte Feuchtigkeitscreme handelt. Sie fühlt sich also keinesfalls gelig-leicht an, aber auch nicht zu schwer.
Der Auftrag ist sehr angenehm: Die Creme lässt sich sehr gut verteilen und zieht ratz-fatz ein - sehr angenehm, so kann man morgens direkt mit der Schminken loslegen. Ich finde sie übrigens bestens geeignet als Foundation-Unterlage. 

Die Wohltuende Feuchtigkeitscreme ist reichhaltiger als ein Feuchtigkeits-Gel und durchfeuchtet die Haut sehr langanhaltend, ohne dabei schwer auf der Haut zu liegen und Glanz zu verursachen. Die Haut wirkt einfach sehr ausgeglichen und trockene Hautschüppchen werden nicht unschön von der Foundation betont.

Inhaltsstoffe: 
Water (Aqua), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Glycerin, Hydrolyzed Beeswax, Prunus Domestica (Seed Oil), Xanthan Gum, Lactic Acid.

Laut Codecheck sind alle Inhaltsstoffe empfehlenswert, also im grünen Bereich. Allerdings könnte der Inhaltsstoff Glyceryl Stearate SE Palmöl enthalten.
Besonders beachtlich finde ich aber, dass das Mandelöl hier direkt an zweiter Stelle steht und somit in vergleichbar recht hoher Konzentration enthalten ist. Außerdem ist die "Zutatenliste" mit 9 Stoffen sehr übersichtlich, was ich immer sehr sympathisch finde, da so weniger Mist drin sein kann :D

Wie ihr merkt, kann ich absolut keine negativen Eigenschaften feststellen und bin ziemlich angetan von der Creme. Ich bin froh, eine Creme mit natürlichen Inhaltsstoffen gefunden zu haben, die meiner Haut nicht schadet. Im Gegenteil: Sie wird mit Feuchtigkeit versorgt, ohne dass ich vermehrt anfange zu glänzen.
Sobald meine aktuelle Tube leer ist, werde ich sie mir wieder nachkaufen. 

Fazit
Eine ausgezeichnete Creme mit guten Inhaltsstoffen, die meiner Mischhaut sehr gut tut und sie langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt. 
Wer Mischhaut hat und bereit ist, für eine gute Pflege etwas mehr auszugeben, der sollte sich diese Creme unbedingt einmal genauer ansehen.

Eine weitere Review findet ihr bei Mrs. Mohntag.

Kennt ihr die Creme?
Welche Feuchtigkeitspflege verwendet ihr?

Kommentare:

  1. Wie sieht es aus mit Unreinheiten? Hast du hier Probleme? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unreinheiten habe ich so oder so - ich bin aber wie gesagt froh, dass die Creme meine Haut nicht verschlechtert. Das hatte ich nämlich schon öfter mal.

      Löschen
  2. Ich verwende die gleiche Creme und bin ebenfalls absolut angetan - vor allem den Geruch liebe ich sehr!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Review! Ich mag die Weleda Sachen sehr gerne und hab auch eine, die ich im Job als Make-up Artist für die Kundinnen zur Pflegevorbereitung der Haut nehme. Super verträglich, duftet gut und pflegt so wie sie es soll :)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Die Creme finde ich auch klasse :) Ich werde sie mir in Originalgröße kaufen, sobald ich eine andere Creme endlich aufgebraucht habe...

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Creme auch absolut empfehlenswert!
    Liebe Grüße Ellen <3
    http://sometimes-fabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich benutze die reichhaltigere Version davon und stimme mit dir überein was Inhaltsstoffe und Wirkung angeht: ich mag die minimalistische Formulierung und die wirklich gute Verträglichkeit.
    Auf dem Blog habe ich vor kurzem auch noch die anderen Produkte der Reihe vorgestellt, siehe hier: http://thelifeinfrontofmyeyes.blogspot.de/2013/11/meine-gesichtspflege-ist-rosa.html

    Eigentlich kann ich alle Sachen der rosa Reihe empfehlen :-D

    AntwortenLöschen
  7. das hört sich wirklich gut an! ich habe von Weleda bisher noch keinerlei Cremes gekauft, da es für mich immer eher eine Marke für ältere Damen war :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte mal gehabt, als schwanger war. Ich habe es zwar gut vertragen, aber ich hatte das Gefühl das meine Haut sie nicht mochte. Sie wollte partout nicht einziehen, fühlte sich kleberig an und so habe ich sie auch nie aufgebraucht. Weleda mag ich aber trotzdem sehr gerne, z.b. die Körperöle.

    AntwortenLöschen
  9. MANDEL *.* Ich glaube, die probiere ich mal aus. Danke für den Bericht!

    AntwortenLöschen
  10. An sich sprach mich die Cree dank deiner Rezension an, bis ich die INhaltsstoffe las. An dritter Stelle Alool zum Konservieren. Das ist auch ein irritierender Stoff und auf den möchte ich eigentlich verzichten... schade.

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab vor Kurzem auch sehr gute Erfahrungen mit dieser Pflegeserie gemacht! Allerdings nutze ich die etwas reichhaltigere Creme für trockene Haut... Die ist für mich vor allem bei großer Kälte eine gute Hilfe ^_^

    AntwortenLöschen
  12. Meine Haut ist in letzter Zeit sehr zickig und auf der Suche nach einer passenden Creme bin ich auch bei dieser hier gelandet. Leider hat sie meine Haut nicht vertragen und ich hab Ausschlag bekommen... schade. Ich finde gerade die Alutuben total cool =)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  13. "Weil meine Haut sich im Winter nach etwas mehr Feuchtigkeit sehnt als sonst (ich verwende sonst keine Cremes)..." - Verzeih mir, aber dieser kleine Zusatz in Klammern hat meine Neugierde nun doch sehr geweckt. ;)
    Seit ca. einem Jahr halte ich es pflegetechnisch nämlich ähnlich simpel wie du: keine Feuchtigkeistcremes mehr, nur noch milde Waschsubstanzen und entsprechende Pflege für den Augenbereich. Abends ein wenig Rosehip Oil auf Stellen, an denen ich Trockenheits- bzw. Mimikfältchen vorbeugen will. Als ich selbst auf eigentlich für meinen Hauttyp gedachte Feuchtigkeitscremes von Avene und Pai nur noch mit Unreinheiten reagiert habe, beschloss ich kurzerhand, ganz auf Cremes zu verzichten und abzuwarten, was passiert. Und siehe da: meine Haut verbesserte sich schlagartig; weniger Unreinheiten, weniger Glanz, weniger Rötungen. Allerdings benutze ich täglich Foundation (noch Catrice Infinite Matt, danach wohl die All Matt Plus) und habe ein wenig das Gefühl, dass diese meine Haut austrocknet und eine leichte "Unterlage" vielleicht doch ganz angenehm wäre. Ganz auf Make Up verzichten möchte ich aber eben auch nicht - wie handhabst du das Problem?
    PS: Ein gesonderter Blogpost über das "Leben ohne Moisturizer" wäre sicher auch für viele Leser interessant - ich finde, es sollte viel öfter mit dem Vorurteil aufgeräumt werden, dass Feuchtigkeitscremes ausnahmslos für jede Haut gut sind. Manchen Menschen schaden sie anscheinend deutlich mehr als sie nützen...

    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen