Review | Herbal Essences Clearly Naked

3. September 2014

Naaaa, kennt ihr mich noch?! :D 
Ich bin endlich wieder da, das heißt ich habe meine Bachelor-Arbeit hinter mir und habe nun wieder mehr Zeit, mich meinem liebsten Hobby zu widmen. Ich habe das Bloggen sehr vermisst, weshalb ihr nun schon zwei Tage nach meiner Abschlusspräsentation den ersten Post lesen könnt ;-) 

Und zwar wurde mir während der Blog-Pause Shampoo und Spülung aus der neuen Herbal Essences Clearly Naked Serie zugeschickt. Die Clearly Naked Serie gibt es in drei Varianten: Volumen, Feuchtigkeit und Glanz, Letztere habe ich zum Testen erhalten und hatte nun genug Zeit, sie ausgiebig zu testen.

Ich hatte mich im Vorfeld nicht groß über die Produkte informiert, weil keine Zeit und so. Da ja aber groß mit "naked" und "ohne böse Inhaltsstoffe" geworben wird, ging ich davon aus, dass sowohl Shampoo als auch Spülung ohne Silikone daherkommen. Aber weit gefehlt: Während das Shampoo frei von Silikonen, Parabenen und Farbstoffen ist, so ist die Spülung lediglich frei von Parabenen und Farbstoffen. Silikone sind jedoch sehr wohl enthalten... Das hat meiner Euphorie dann schonmal einen Dämpfer gegeben, weil ich eigentlich ungern Produkte mit Silikonen verwende, da ich oft die Erfahrung gemacht habe, dass diese mein Haar beschweren.

Nun war ich also schon etwas misstrauisch und hab mir spaßeshalber mal die Inhaltsstoffe via Codecheck zu Gemüte geführt. Und die sind gar nicht mal so gut, wie die Werbeversprechen vermuten lassen. Die Spülung enthält drei rot markierte und somit nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe, das Shampoo sogar vier. Bei einer Produktlinie, die damit wirbt, auf unnötige Inhaltsstoffe zu verzichtet, hätte ich erwartet, dass auch die restlichen Inhaltsstoffe halbwegs okay sind. Aber nun gut, ich war trotzdem neugierig und habe die Produkte nun etwa drei Wochen getestet:


Clearly Naked Glanz-Shampoo
Das Glanz-Shampoo verspricht laut Verpackung "die Enthüllung des natürlichen Glanzes deiner Haare mit dem frischen Duft von weißem Tee und Minze". Und ich muss sagen, der Duft ist wirklich toll. Ich stehe ja auf frisch Düfte und der hier ist einfach ultimativ frisch und spritzig. Sehr minzig, aber nicht so krass, wie ich es von einigen Schuppen-Shampoos kenne. Weißen Tee kann ich hier jetzt nicht herausriechen, was vielleicht daran liegt, dass ich nicht weiß, wie weißer Tee riecht.

  • Preis: 2,69 €
  • Inhalt: 250 ml
  • Haltbarkeit: 12 Monate

Was kann das Shampoo?
Das Shampoo hat eine angenehme Konsistenz und lässt sich gut im Haar verteilen. Es schäumt ziemlich stark auf, was auf die enthaltenen Sulfate zurückzuführen ist. Dadurch ist es jedoch sehr ergiebig, da man nur eine geringe Menge benötigt.
Im Haar fühlt sich das Shampoo an wie ein Reinigungsshampoo: Es macht die Haare quietschig sauber und ohne eine Spülung wären sie anschließend wohl ziemlich schwierig zu kämmen. Deshalb habe ich es bisher immer nur in Kombi mit der Spülung verwendet.

Nach dem Trocknen sind die Haare vor allem am Ansatz sehr schön fluffig, das ist mir bisher bei keinem anderen Shampoo bisher so sehr aufgefallen. Dadurch fallen sie insgesamt sehr schön leicht und locker. Ein stärkerer Glanz als sonst ist mir jetzt nicht unbedingt aufgefallen.

Clearly Naked Glanz-Pflegespülung
Die Glanz-Spülung verspricht Pflege, Revitalisierung und Glanz. Der Duft ist so gut wie identisch zum Duft des Shampoos.

  • Preis: 2,69 €
  • Inhalt: 200 ml
  • Haltbarkeit: 12 Monate

Was kann die Spülung?
Die Spülung ist milchig-weiß, sehr cremig und lässt sich ebenfalls gut im Haar verteilen. Ich trage die Spülung immer nur in den Längen und vor allem in den Spitzen auf, weil der Ansatz sonst schneller nachfettet. Die Spülung nimmt dem Haar die "Quietschigkeit", die durch das Shampoo entstanden ist und macht die Spitzen sehr geschmeidig. Klar, sind ja auch Silikone drin. Entgegen meinen Erwartungen beschwert sie meine Haare bisher jedoch nicht, trotzdem habe ich dabei nicht so ein richtig gutes Gefühl. Alles in allem fühlen sich die Haarspitzen nach der Anwendung sehr gepflegt und nicht strohig an

Der Duft der beiden Produkte bleibt übrigens auch nach dem Waschen noch sehr lang im Haar, ich habe ihn noch am nächsten Tag sehr gut wahrnehmen können. Das gefällt mir sehr, da ich den Geruch liebe.

Fazit
Ich mag die Produkte, was ich am Anfang nicht gedacht hätte. Die Haare fühlen sich frisch und gesund an, der Duft ist klasse und die Silikone in der Spülung beschweren nicht. Was mich stört, ist die Vermarktungs-Politik: Dem Verbraucher wird hier etwas suggeriert, was nicht eingehalten wird: Nämlich, dass es sich um Produkte handelt, die ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommen. Klar, es wird auf bestimmte Stoffe verzichtet, aber dennoch sich viele nicht so optimale Inhaltsstoffe in den Produkten enthalten. Die Balea Profesional Produkte kommen da beispielsweise viel besser weg, ohne dafür werben zu müssen. Außerdem hätte ich bei "Clearly Naked" erwartet, dass auch die Spülung ohne Silikone daherkommt. Balea Professional schafft das auch, um beim Beispiel zu bleiben.

Weitere Reviews zu den Clearly Naked Produkten findet ihr bei Shias Welt, Annas kunterbunte Welt und Netti Nordlicht


Habt ihr die Clearly Naked Produkte schon ausprobiert?
Wie steht ihr zu Silikonen?

Kommentare:

  1. Super dreist, dass die nicht ehrlich sind. Aber solange die Haare fluffig sind...

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du wieder Zeit zum Bloggen hast :) Die Werbung hat mich neugierig auf die Produkte gemacht, bin nun aber ziemlich enttäuscht, dass das scheinbar nur für das Shampoo gilt...
    lg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. schön, wieder was von dir zu lesen, Rhonda. (: und herzlichen Glückwunsch zur geschafften Bachelorarbeit! auch wenn es nicht mein Interessengebiet ist, da ich meine Haare mit Lavaerde oder Alepposeife wasche, find ich es trotzdem interessant, dass Herbal Essences hier total was vorgaukelt.

    AntwortenLöschen
  4. Habe schon viel von den Produkten gelesen - wirklich schade, dass hier "naked" suggeriert wird, aber nicht drin ist! Solange man aber gut mit dem Produkt klar kommt, ist dies ja manchmal auch schon genug :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auch erst gespannt, silikonfrei finde ich ja eigentlich immer gut. Aber hier hat wieder Herbal Essences wieder Greenwashing betrieben und eigentlich ist es nicht wirklich besser als die anderen Shampoos. Sehr schade!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Finde herbal eh nicht so prickelnd, aber ja. Hatte das Set in der Lieblinge Box und werds mal testen und wenn nicht verschenken ;)

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa du bist wieder da!!! Freu mich schon auf deine neuen Posts♥
    Lg Änna

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass wieder etwas von dir zu lesen ist. :)
    Mir hat die Review gut gefallen, das Produkt aber aufgrund der "Halbwahrheiten" leider nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rhondo,
    ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen und muss zu allererst einmal sagen: gefällt mir wirklich gut. Ich finde, du deine Fotografien und was du an Arbeiten aus deinem Studium zeigst, sind sehr gut.
    Zum Thema Silikone in Shampoos kann ich nur folgendes berichten: ich habe mich letztens mit meiner Friseurin darüber unterhalten und sie meinte, dass diese neue Angst vor den Silikonen total übertrieben wäre, denn es gäbe unterschiedliche Arten von Silikonen. Einige davon sind schädlich, andere nicht. Ich habe davon aber auch zu wenig Ahnung, um wirklich eine Meinung dazu zu haben. Aber anscheinend muss man da differenzieren... Ansonsten sehr gute Review!
    Liebe Grüße hansestern

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für diesen ausführlichen Post. Ich schleiche schon eine ganze Weile um die Naked Produkte, konnte mich bisher auch noch nicht für eine der 3 Sorten entscheiden. Ich habe normales Haar und da wäre es ja im prinzip egal ... :)
    Vom Design her finde ich die Produkte zwar ansprechend, aber Werbung für etwas zu machen was überhaupt nicht der Fall ist, das geht gar nicht. Herbal Essences ist da nicht die einzige Marke die den Leuten die Augen zukleistert.

    Viele Liebe Grüße
    russkaja

    AntwortenLöschen