Was bei mir so los ist | Food Diary, Zentangle, Alltag

1. Mai 2015

Halli Hallo!


Wahrscheinlich habt ihr es bereits gemerkt: Momentan komme ich einfach nicht dazu, regelmäßig Blog Posts zu veröffentlichen, weil das "restliche" Leben mich derzeit irgendwie recht stark einnimmt. Ich bin gerade dabei, einige alte Gewohnheiten etwas zu ändern und an mir zu arbeiten. Das ist teilweise ein bisschen anstrengend und der Großteil meiner Online-Aktivität findet deshalb auf Instagram statt – einfach weil es schneller geht, ich mich nicht extra an den Rechner setzen muss und keinen langen Text tippen muss. ;-)

Das heißt nicht, dass ich nicht mehr bloggen möchte, aber ich merke halt, dass ich "mein Baby" vernachlässige und gerne mehr Zeit dafür hätte. Da es aber kein Zwang sein soll, zu bloggen, schreibe ich nur Posts, wenn ich in der Laune bin und Zeit habe. Was leider zur Folge hat, dass momentan nur noch alle 1 – 2 Wochen ein Post online geht. Vielleicht versteht mich ja der ein oder andere.

Weil ich meine Wochenrückblicke hier auf dem Blog irgendwie vermisse, soll es heute einen kleinen Schwank aus meinem Alltag geben. Ein bisschen ausführlicher als auf Instagram ;-)

Oben seht ihr meine neuen Schuhe von Tamaris. Mein Freund hat sie mir unter die Nase gehalten und ich habe mich sehr in sie verguckt. Daneben seht ihr meine liebste Ecke in der Wohnung – ganz frisch dekoriert. Momentan könnte ich einfach alles in Schwarz-Weiß kaufen :D

Geshopptes aus den letzten Wochen


Pflänzchen! Meinen Balkon habe ich dieses Jahr glaube ich so gut bestückt wie noch nie – ich freue mich so sehr auf den Sommer! Es wird jetzt schon von Tag zu Tag bunter und ich kann bei der Gartenarbeit einfach wunderbar abschalten. Ich liebe diese kleine grüne Oase :-)

Ein bisschen Beauty durfte es aber auch sein: Bei dm habe ich mich spontan in Maximilian Straße Her von essie verliebt und trage ihn seitdem ununterbrochen. So ein schönes, leicht dreckiges Mint-Grün. Außerdem habe ich mir die Nude Illusion Foundation von Catrice zugelegt, da ich zwei Proben hatte und davon ziemlich angetan war. Wenn ich sie etwas länger getestet habe, wird es sicherlich eine Review geben :-) Last but not least habe ich noch meinen Super Liner von L'oréal nachgekauft, den ich so gut wie täglich nutze und nicht mehr missen mag.

Ein bisschen Karli-Content


Der (inzwischen nicht mehr ganz so) Kleine hält uns immer auf Trab und es wird einfach nicht langweilig mit ihm :D So ein kleiner Flauschbert wirkt bei Stress einfach wie Balsam für die Seele.

Frühstück


Eines meiner Ziele für 2015 war es, bewusster und gesünder zu frühstücken, weil es einfach die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. Vorher habe ich mir in der Woche nie so richtig Zeit dafür genommen, aber das hat sich jetzt geändert. In den letzten Wochen habe ich gelernt: Der Schlüssel zu gesunder Ernährung ist ganz einfach Vorbereitung. Am Abend vorher überlege ich mir, was ich am nächsten Morgen essen möchte und bereite alles so weit vor, dass ich morgens nicht groß überlegen muss, was ich esse.

Eine tolle Möglichkeit sind da Overnight Oats: Sie bestehen aus (Hafer-)Flocken, Samen, Milch, Joghurt, Quark, Früchten, Beeren, ... – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Über Nacht kommen alle Zutaten in einem verschließbares Glas in den Kühlschrank und am nächsten Morgen ist das Frühstück fertig. Unglaublich lecker und einfach! Ich kann euch die Seite Overnight-Oats.de ans Herz legen, wenn ihr auf der Suche nach Rezepten oder Inspiration seid! :-)

Eine weitere Entdeckung sind Frühstücks-Muffins: Ella TheBee hat vor Kurzem ein Video hochgeladen, in dem sie solche Muffins gezeigt hat und ich musste sie unbedingt nachbacken. Sehr, sehr lecker und ratz-fatz gemacht! Das Rezept findet ihr hier.

Mittagessen


Ein weiteres Ziel war es, nicht mehr in jeder Mittagspause zum Bäcker zu gehen und ein belegtes Brötchen zu kaufen, sondern das Mittagessen von zu Hause mitzunehmen. Das ist zum Einen tausend mal günstiger und zum Anderen natürlich gesünder. Derzeit ist bei mir ab mittags möglichst alles Low Carb, weil ich im letzten halben Jahr echt ganz gut zugelegt habe. Meistens kommt mittags ein großer Salat, eine Schüssel Magerquark mit Beeren, Obst etc., Fisch oder Eiweißbrot auf den Tisch. 

Auch hier ist der Trick Vorbereitung: Während ich am Vorabend mein Frühstück vorbereite, überlege ich, was ich am nächsten Tag mit in die Agentur nehme und lege es schonmal ganz nach vorn in den Kühlschrank. Dann brauche ich morgens einfach nur noch hineingreifen, bevor ich das Haus verlasse und bin für den Mittag versorgt :-)

Abendessen


Das dritte Ziel, an dem ich gerade aktiv arbeite, ist der regelmäßige Sport. Momentan klappt das sehr gut und ich gehe zweimal in der Woche nach der Arbeit direkt ins Fitness-Studio und powere mich so richtig aus. Ich brauche das inzwischen so sehr und freue mich immer darauf, wieder die Gewichte in die Hand zu nehmen und einfach abzuschalten. Deshalb werde ich nun versuchen, als dritten Tag noch den Sonntag dazuzunehmen. Ich bin gespannt, ob ich das durchziehen werde :-) Aber momentan bin ich einfach sowas von motiviert, dass es eigentlich kein Problem sein sollte. :D
Nach dem Sport (und auch an den anderen Abenden) gibt es immer ordentlich Eiweiß und Kohlenhydrate sind tabu. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber ich bin in dieses Mal ziemlich konsequent und selbst überrascht von mir. 

Falls mal die Lust nach etwas Süßem aufkommt, greife ich übrigens gerne zu den Raw Bite Riegeln, die bestehen nur aus Nüssen und Früchten und sind einfach unglaublich lecker. 

Seit vier Wochen ziehe ich mein "Programm" mit bewusster Ernährung und Sport nun konsequent durch und merke richtig, wie sich mein Körper verändert und ich mich wieder wohler in meiner Haut fühle. 3 kg sind weg, ich bin fitter, komme morgens besser aus dem Bett und habe abends nach der Arbeit noch Energie, etwas zu machen. Das war vorher anders.

Allein schon wegen diesem neuen Körpergefühl bin ich total motiviert, genau so weiterzumachen.

Zentangle


Wer mir auf Instagram folgt, wird schon mitbekommen habe, dass ich derzeit total auf Zentangle abfahre. Ich liebe es ja, zu malen und zu zeichnen – oft hatte ich aber keine Lust anzufangen, weil das immer alles "so lange" dauert. Ich wollte aber unbedingt wieder zeichnen und habe so Zentangle entdeckt. Hier dauert ein kleines Kunstwerk höchstens eine Stunde und man arbeitet auf kleinen, quadratischen Kacheln (ca. 10x10 cm). 

Man kann sich diverse Muster aneignen, die alle sehr einfach zu zeichnen sind, im Endergebnis aber sehr komplex und vielschichtig aussehen. Falls ihr mit Zentangle anfangen wollt, kann ich euch das Buch 1x täglich Zentangle sehr empfehlen. Mit diesem Buch arbeite ich derzeit und bin quasi süchtig nach Zentangle geworden – jeden Tag schaffe ich es aber leider nicht. ;-)

Zentangle ist unheimlich entspannend und meditativ, ich kann beim Zeichnen immer total abtauchen und vergesse alles, was vorher noch so in meinem Kopf herumgespukt ist. Außerdem hat man sehr schnell Erfolgserlebnisse und das ist natürlich auch immer was Feines :-)

Falls ihr mir noch nicht auf Instagram folgt, könnt ihr das gerne hier tun.

Kommentare:

  1. Seitdem wir vor 2 Jahren umgezogen sind, steht unser Balkon noch ganz leer *traurig*. Mitte Mai werden aber schon die ersten Möbel und Pflanzen gekauft *-* Ich liebe Gartenarbeit und möchte in Zukunft unbeding einen kleinen Garten besitzen :)
    Deine Zeichnungen sind toll, ich hätte da leider nicht so viel Geduld ^^'

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wow ich bewundere deine Motivation und das konsequente Durchhalten mit Sport und Essen. Da sollte ich mir eine Scheibe von abschneiden :D Ich kann meinen Schweinehund einfach nicht überwinden wieder regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Hast du Motivationstipps? Deine gezeichneten Bilder sind der Wahnsinn *.*
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Meine Motivation ist momentan einfach das so viel bessere Körpergefühl.
      Mein Trick, um auch wirklich nach der Arbeit zum Sport zu fahren: Morgens schon die Sporttasche mit zur Arbeit zu nehmen und dann direkt ins Fitness-Studio fahren, ohne zu Hause nochmal einen Stopp einzulegen.
      Inzwischen denke ich auch gar nicht mehr darüber nach, ob ich jetzt Lust auf Sport habe oder nicht, sondern fahre einfach hin und fühle mich danach super. :-)
      Vielleicht funktioniert das für dich ja auch. :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Deine Balkonpflänzchen sind ja toll, so etwas hätte ich auch gerne:)

    AntwortenLöschen
  4. Ich versuche im Moment auch, etwas gesünder zu essen und mehr Sport zu machen, lasse mich aber leider oft doch von Chips, Wein und Co. verführen... Eine Veränderung beim Gewicht habe ich noch nicht bemerkt, aber dafür fühlt sich der Körper schon straffer an, was ja auch toll ist ;-) Ich kann dir absolut das Buch "The Art of Eating Well" (gibt es auch in einer deutschen Version) von den Hemsley-Schwestern ans Herz legen, denn mir hat es sehr geholfen und die Rezepte, die ich bisher probiert habe, waren sehr schnell und sehr lecker! Das Buch predigt nicht, dass man komplett auf Fleisch, Kohlenhydrate oder Süßes etc. verzichten soll, sondern bewusst gute Fette, gute Kohlenhydrate, viel Obst, Gemüse und Salat, Nüsse und Samen, keinen Industriezucker und (wenn möglich) kein Gluten essen sollte. Ich bin wirklich begeistert, denn die Einführung in die Ernährungsphilosophie ist sehr interessant und die Rezepte wirklich vielfältig. Kannst du dir ja mal angucken!

    Liebe Grüße aus Köln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank für die Empfehlung – das hört sich wirklich spannend an! Werde ich mir definitiv ansehen :-)
      Und viel Erfolg weiterhin auf deinem Weg!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Wow, deine Zentangle Bilder sind wunderschön!!! Verkaufst du mir eins? ;) ich wünschte ich könnte nur im entferntesten so toll zeichnen wie du.
    Habe mich echt über diesen Blopost gefreut, deine "my week in pictures" hab ich immer am meisten auf deinem Blog gemocht. Würde mich freuen wenn das wieder häufiger erscheint!

    AntwortenLöschen